Empfohlener Beitrag

Willkommen auf Peanuts Seite!

Herzlich Willkommen auf einem weiteren Blog von Blogger.com ! Ich werde hier regelmäßig Rezensionen und andere Dinge über Bücher posten. Als...

Dienstag, 24. Januar 2017

Rezension: "Dirty Secrets" [Band 1] - J. Kenner

[Hier erhältlich]



Titel: "Dirty Secrets"

Autorin: J. Kenner

Übersetzerin: Janine Malz

Genre: Erotik, Drama

Verlag: Diana

Klappentext randomhouse: ,,Die Erinnerung an Dallas Sykes brennt in mir.

Jeder kennt ihn als den berüchtigten Playboy, für den Frauen und Geld bloße Zahlen sind. Doch für mich ist er der Mann, nach dem ich mich sehnlichst verzehre. Und den ich nie haben kann.

Dallas versteht mich so gut wie niemand sonst. Wir tragen in uns dieselben Wunden, dasselbe dunkle Kapitel unserer Vergangenheit. Ich wollte ihn vergessen, aber nun, da wir uns wiedersehen, kann ich der Anziehungskraft zwischen uns nicht widerstehen.

All die Jahre wehrten wir uns gegen unser Verlangen. Doch nun ist es an der Zeit, es endlich zuzulassen."


Zum Buch: Der erste Band der Secrets-Reihe ist als Taschenbuch [D: 9,99€] und eBook [D: 8,99€] erhältlich. Es enthält 384 Seiten und erschien am 11.10.2016.

ISBN978-3-453-35915-4

Rezension: J. Kenner schrieb bereits viele Bücher, unterdessen die Secrets-Reihe, bei welcher noch nicht alle Bänder erhältlich sind. "Dirty Secrets" ist der erste Band und ebenso das erste Buch, welches ich von der berühmten Autorin gelesen habe. Abgesehen davon, habe ich auch erst drei Erotik Romane gelesen, wobei ich leider zugeben muss, dass dies der Schlechteste unter ihnen war.

Bevor ich anfing das Buch zu lesen, hatte ich höhere Erwartungen als ich hätte haben sollen. Die ersten Kapitel ließen sich ganz einfach und gut lesen, doch je weiter ich lies, desto uninteressanter wurde es.
Passagen werden ständig wiederholt, nur umgeschrieben. Das Ganze hat sich sehr lang gezogen und somit meine Aufmerksamkeit verloren, weshalb ich dem Buch nicht besonders positiv zusprechen kann.
Obwohl die Handlung mich nicht begeistern konnte, muss ich sagen, dass ich die Kreativität und das Einfallsreichtum von J. Kenner bewundere, denn intime Phrasen des Buches sind detailliert beschrieben. Die Idee mit dem Geheimdienst gefällt mir und ich glaube, dass dieser in den nächsten Bänden noch eine durchaus größere Rolle spielen wird, aber in Band Eins hat mir persönlich definitiv der Fessel-Effekt gefehlt.
Zwischen Dallas und Jane ist es zwar ein verständliches Hin und Her, dennoch hat mir die Spannung gefehlt. Bestimmte Momente waren voraussehbar, wohingegen ich allerdings sagen muss, dass mich das Ende als einzige Stelle wirklich überrascht hat. 

Obwohl mich das Ende gepackt hat und es mir in den Fingern kribbelt, zu wissen wie es danach weitergeht, hat mich das Buch schlichtweg zu wenig überzeugt.
An sich ist es kein Desaster, das auf keinen Fall, aber meinem Geschmack entspricht es nicht und mir hat das "Wow-Gefühl" gefehlt.

Ich hoffe, ich trete niemandem mit meiner Meinung zu nahe und bedanke mich bei Random House, dass sie mir das Buch zur Verfügung gestellt haben. Ich empfehle, sich noch andere Rezensionen zu "Dirty Secrtes" durchzulesen, denn es gibt durchaus Meinungen, die positiver ausfallen und Eure Entscheidung zum Lesen des Buches vielleicht vereinfachen oder ändern.

Herzlichen Dank für das Lesen meiner Rezension
Peanut x

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen